Technische Realisierung

Braille mit ZSK Stickmaschinen sticken

Für die Individualisierung von Textilien durch Besticken z.B. mit der Blindenschrift Braille sind ZSK Stickmaschinen perfekt geeignet.

ZSK Sprint 5

Besticken von Textilien mit Blindenschrift auf einer ZSK SPRINT 5

Um Braille-Zeichen mit ZSK-Maschinen zu sticken, benötigt man nur ein firmeninternes Netzwerk und einen darin integrierten Computer mit der Software BasePac 8 und den entsprechenden Modulen.

ZSK: Anforderungen zum Sticken von Braille

ZSK: Anforderungen zum Sticken von Braille

Den gewünschten Text übersetzt BasePac 8 direkt in Braille-Schrift und schickt die Punch-Datei via Netzwerk an  die Maschine. Dafür benötigt man lediglich die beiden Module „Monogramme“ und „Braille“.  BasePac 8 ist ein modular aufgebautes, umfangreiches Programmpaket für die Stickerei-Industrie. Die einzelnen Module können je nach Kundenwunsch individuell zusammengestellt werden.
Die Software ist einfach anzuwenden und leicht verständlich.

Bei Florgeweben, wie Samt und Frottee, oder Maschentextilien liegt unter den Punkten eine glatte Steppstickfläche, die die Lesbarkeit der Schriftpunkte gewährleistet. In zahlreichen Versuchen mit Sehbehinderten aller Altersgruppen wurden die optimale Höhe der Punkte und Größe der Schriftzeichen ermittelt.

Display der T8 während einer Braille Stickerei

Das Display der ZSK T8 Steuereinheit

Mit den Freiarm-Stickmaschinen der Sprint- oder der J-Serie lassen sich mit geringem Aufwand sowohl Klein-, als auch Großaufträge effektiv bearbeiten. Sie sind bestens dazu geeignet, Schuhe, Kappen, Hemden oder ähnliches zu individualisieren. Für die hohen Stückzahlen der industriellen Fertigung bieten sich die ZSK Flachbett-Maschinen mit bis zu 56 Köpfen an.

Wir haben für jeden Bedarf die passende Maschine…

ZSK Stickmaschinen können bereits seit 1996 im Firmennetzwerk integriert werden. Dies vereinfacht die Kommunikation und Datenübertragung zwischen Maschinen und Computern enorm.